Das Honigschleudern

So sieht eine Wabe aus, die zum Schleudern bereit ist:

Allerdings muss die Wabe zuerst mit diesem Werkzeug, einer sog. Entdeckelungsgabel, entdeckelt werden.

Dabei wird die dünne Wachsschicht auf den Waben entfernt.

Nun kann die Wabe in die Honigschleuder:

Nach mehreren Minuten kraftvollen Drehens und einigen Rähmchen lässt sich das Ergebnis schon sehen:

Der letzte Schritt ist schließlich das Befüllen der Gläser: